In der Kunst wie in der Wissenschaft, geht es darum, das Unbekannte bekannt zu machen!


Geschäftsführerin der Akademie zur Förderung kreativer Potenziale

Künstlerische und pädagogische Leitung:  

Mag.a Erika Isser  :erika.isser@tiroler-kunstakademie.at  

  


 Kunst kommt auch von Künden

Neu und interessant ist beim kreativen Arbeiten höher zu bewerten als richtig und falsch.

Studierende sollten diese Bildungsinitiative als unabhängig denkende, geistig neugierige, selbstsichere und erfinderische Individuen verlassen und das egal, ob sie  13 oder 81 Jahre alt sind!

Der einzelne Mensch steht im Mittelpunkt des Unterrichts - seines Unterrichts!!

Genaues Beobachten und wertfreies Betrachten bilden die Basis für die Studien. Deshalb spielen Wertungen wie „Gut“ oder „Schlecht“, „Richtig“ oder „Falsch“ keine Rolle mehr.

 Im Vordergrund stehen das Erforschen der eigenen Intuitionsfähigkeit und das Fördern der kreativen Potenziale.

 

 

" Zeichnenlernen ist eigentlich eine Sache des Sehenlernens - des richtigen Sehens -,

und das bedeutet sehr viel mehr, als lediglich mit den Augen zu sehen".

Kimon NicolaidesThe Natural Way to Draw.1941


"Die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen. Aber sie sind auch nicht anders."

aus dem Lankanatara Sutra

 

Das sollten wir beim Zeichnen in Betracht ziehen


Zur Newsletteranmeldung bitte einfach Vorname, Nachname und Emailadresse eintragen!

Subscribe to our mailing list

* indicates required

gefördert durch